Low-Carb-Diät: Verzicht auf Nudeln, Brot und Kartoffeln

By  |  1 Comment

Eine Diät durchzuhalten bereitet vielen Menschen große Probleme. Diäten sind nicht immer einfach. Viele Berufstätige schaffen es in ihrem Arbeitsalltag nur schwer, sich an einen Diätplan zu halten. Derzeit zählt die Low-Carb-Diät zu den beliebtesten, da ihre Anwendung leicht durchzuführen ist.

Auf dem Speiseplan der Low-Carb-Diät stehen Lebensmittel, die einen hohen Eiweißanteil sowie gesunde Fette haben. Fleisch, Fisch, magere Milchprodukte, Gemüse, Salate und Vollkornprodukte darf man ohne Probleme genießen. Verzichten sollte man auf Nudeln, Kartoffeln, Brot, Zucker sowie Reis. Diese Nahrungsmittel enthalten viele Kohlenhydrate. Einen spezifischeren Ernährungsplan für eine Low-Carb-Diät findet Sie im Internet, beispielsweise bei Sportnahrung-Engel.de. Aufgrund der Vielfältigkeit der Nahrungsmittel ist die Ernährung sehr ausgewogen, sodass diese Diät leichter durchgehalten werden kann als manch andere. Man denke dabei nur an die Kohlsuppendiät.

Durch Kohlenhydrat-Verzicht zur Fettreduktion

Die Low-Carb-Diät nutzt den Energiebedarf des Körpers, den dieser aus dem Kohlenhydrat-Speicher bezieht. Bekommt der Körper ausreichend Kohlenhydrate, dann sammeln sich sogenannte Fettreserven für schlechte Zeiten. Bei einer minimalen Zufuhr an Kohlenhydraten ist der Körper gezwungen, seinen Energiebedarf aus den Fettdepots zu ziehen. Zu viele Kohlenhydrate erhöhen außerdem den Blutzuckerspiegel. Wenn der Blutzuckerspiegel einmal gestiegen ist, so wird aufgrund der Insulinausschüttung kein Fett mehr verbrannt.

Kohlenhydrate und ungesunde Fette sind in der Low-Carb-Diät tabu. Da der Kohlenhydrat-Speicher geleert wird, braucht der Körper einen neuen Energielieferanten. Dazu werden die Fettreserven in Ersatzkohlenhydrate umgewandelt, damit der Körper leistungsfähig bleibt. Bei der Umwandlung entstehen Nebenprodukte wie Eiweiß und Aminosäuren, die für die Erhaltung der Muskelmasse wichtig sind. Deshalb stehen auf einem Ernährungsplan der Low-Carb-Diät auch Nahrungsmittel, die einen hohen Eiweißanteil haben.

Leistungs- und Freizeitsportler, und insbesondere die Bodybuilder, sind von den Eiweiß-Diäten aus der Low-Carb-Gruppe begeistert. Diese Diäten sind einfach zu handhaben und bieten auch demjenigen die Chance die Low-Carb-Diät erfolgreich durchzuhalten, der wenig Zeit für die Planung und Durchführung einer Diät hat.

Hallo! Ich bin Martin, liebe Essen und Kochen, interessiere mich für Ernährung, Gesundheit, Diäten und Sport, schreibe gerne und teile meine Erfahrungen auf dieser Seite mit Dir :)

1 Comment

  1. Martha G.

    4. Januar 2017 at 19:52

    Seit nun fast 30 Jahren bin ich überzeugte von Trennkost! Damals fand ich ein kleines schwarzes Büchlein von Dr. Hay in der Bibliothek, las es und war sofort fasziniert, besonders von dem Satz: „Übergewichtige und Untergewichtige erlangen bei gleichem Essen das Normalgewicht“. Zusammen mit einer Freundin probierten wir das aus und es machte riesigen Spaß! Damals war gesunde Ernährung noch nicht „so in“ wie heute und besonders in unseren Familien gab es totale Abwehr und seltsame Vorstellungen, als würden wir Sauerkraut ohne Eisbein essen oder eben ohne Kartoffeln. Aber natürlich wurden wir sehr erfinderisch in unseren Kochversuchen und -genüssen. Am Anfang war es nicht immer einfach, aber ich bin dabei geblieben – immer, bis jetzt. Der größte „Erfolg“ ist meine Gesundheit: Seit fast 20 Jahren habe ich keinen Arzt benötigt, bin fast 65 und sehr gesund! Und von den „Mangelerscheinungen“, die mir immer prophezeit wurden – wenn ich sie habe, habe ich sie noch nicht bemerkt :).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.