Trennkost und Sport

By  |  0 Comments

Trennkost und Sport lassen sich problemlos miteinander vereinbaren. Die zusätzliche Bewegung kann das Abnehmen beschleunigen. Allerdings sollten Sie darauf achten, was und wann Sie vor dem Sport essen.

Trennkost schnell erklärt

Bei der Trennkost handelt es sich um eine spezielle Ernährungsform und nicht wirklich um eine Diät. Hierbei werden Kohlenhydrate und Eiweiße nicht gleichzeitig mit einer Mahlzeit aufgenommen, sondern immer getrennt. Zur Eiweißkost zählen alle Milchprodukte, Fisch und Fleisch. Zu den Kohlenhydraten zählen vorallem die Lebensmittelgruppen Getreide, Süßigkeiten und Kartoffeln. Auf diese Weise soll der Körper vor Übersäuerung geschützt werden, da die Verdauungsenzyme Eiweiße und Kohlenhydrate angeblich nicht gleichzeitig verwerten können.

Abnehmen mit Trennkost und Sport

Die Trennkost unterstützt nicht nur einen gesunden Lebensstil und eine vitale Verdauung, sondern auch das Abnehmen. Daher kann sie wunderbar durch Sport ergänzt werden. Prinzipiell können Sie jede Sportart mit dieser Ernährungsform ausüben. Achten Sie jedoch auf einen ausgewogenen Ernährungsplan. Bei der Trennkost sollten sie nicht hungern. Zusätzlicher Sport würde Sie sonst nur schwächen und ihren Kreislauf gefährden. Dies gilt vor allem bei Kraftsport oder wenn Sie mehrmals in der Woche ausgiebig trainieren wollen.

Richtig essen vor dem Sport

Sie können sowohl abends als auch morgens Sport treiben. Achten Sie nur darauf, nicht direkt vor dem Sport zu essen. Das könnte zu Trägheit, Übelkeit oder Verdauungsproblemen führen. Bei der Trennkost sollte Sie auch beachten, was Sie vor dem Sport essen. Generell werden vor körperlicher Betätigung eher Kohlenhydrate empfohlen und nach dem Sport dann Eiweiße. Es ist auch möglich auf leeren Magen aktiv zu sein. Probieren Sie dies vorsichtig aus. Manche Sportler haben damit Kreislaufprobleme, vor allem morgens. Die ideale Nahrungsaufnahme wäre ein bis zwei Stunden vor der Aktivität. Ist Ihnen dies zeitlich nicht möglich, dann lassen Sie das Essen weg oder nehmen Sie nur eine Kleinigkeit zu sich wie etwa eine Banane oder einen Körnerriegel.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann lesen Sie doch unseren Erfahrungsbericht mit der Trennkost.

Hallo! Ich bin Martin, liebe Essen und Kochen, interessiere mich für Ernährung, Gesundheit, Diäten und Sport, schreibe gerne und teile meine Erfahrungen auf dieser Seite mit Dir :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.