Kochen oder Essen bestellen – so isst Deutschland

By  |  0 Comments

Schier unzählige Kochsendungen und Kochkurse lassen die Auffassung aufkommen, dass Deutschland wieder heimisch wird.

Heimisch, in dem der Tag abends in der Küche endet und ein leckeres Gericht auf dem Herd nur noch darauf wartet, gar zu werden und auf den Teller zu gelangen. Doch ist diese Auffassung korrekt? Oder siegen die Bequemlichkeit und der Komfort weiterhin vor der Zubereitung von leckerer Hausmannskost? Eine Umfrage auf Deals.com gibt Aufschluss darüber, wie Deutsche tatsächlich essen. Hier gibt es eine detaillierte Auswertung im Anschluss.

Die Frage der Frage: Auswärts oder daheim?

Schon die erste Frage der Studie gibt interessante Auskünfte. So sagt die größte Personengruppe aus, dass sich ihr Essverhalten in den letzten Jahren nicht maßgeblich geändert hat und weiterhin rund 63 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Herren auswärts essen. Nur ein knappes Drittel der Befragten gab an, die Bestellungen und das Auswärtsessen minimiert zu haben und öfters mal leckere Rezepte auszuprobieren. Daraus ergibt sich die nächste Frage. Warum kochen einige Personen bevorzugt zu Hause? Hier spielt der Preisfaktor eine wesentlich größere Rolle, als die eigene Gesundheit. Aus weiblicher Sicht sparen 62 Prozent der Befragten durch das Selbstkochen und 52 Prozent der Herren. Der Gesundheitsaspekt spielt nur bei 57 beziehungsweise 40 Prozent eine wichtige Rolle.

Warum wird das Auswärtsessen bevorzugt?

Die nächste Fragerunde richtete sich in der Umfrage an diejenigen, die gerne Essen über Lieferdienste bestellen oder im Restaurant essen. Schnell per App ein Mahl bestellen, den Abwasch das Restaurant erledigen lassen – für rund 35 Prozent der Frauen und 31 Prozent der Herren ist dies der Hauptgrund, auf Selbstgekochtes zu verzichten. Keine Zeit zum Kochen hingegen haben 22 Prozent der Damen und Herren. Wird jedoch die Kostenlast wöchentlich begutachtet, zeigt sich rasch, dass die größten Kosten weiterhin in Richtung des Supermarkts gehen. Rund 79 Euro geben Frauen jede Woche aus, um im Supermarkt Nahrung zu kaufen. Bestellungen in Restaurants, Cafés oder beim Lieferservice hingegen machen zusammengerechnet gerade einmal 34 Euro aus. Bei den Herren liegt der Einkaufspreis für Lebensmittel im Supermarkt mit 75 Euro leicht unter dem der Damenwelt, dafür steigen die Kosten für aushäusiges Essen auf 28 Euro an.

Hallo! Ich bin Martin, liebe Essen und Kochen, interessiere mich für Ernährung, Gesundheit, Diäten und Sport, schreibe gerne und teile meine Erfahrungen auf dieser Seite mit Dir :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.