Muss Bestellessen immer ungesund sein?

By  |  0 Comments

Die Zeit ist knapp, die Motivation, sich selbst in die Küche zu stellen, nicht vorhanden und insgesamt schmeckt das Essen vom Lieferdienst ohnehin besser, als die eigenen Kochversuche.

Diese Gedanken dürften jedem bekannt sein. Wer aber häufig bestellt, wird immer wieder mit den Aussagen konfrontiert, dass die gelieferten Speisen ungesund und fettig sind. Natürlich steckt in der Aussage ein Kern Wahrheit, doch das Angebot an Lieferspeisen ist heute so breit gefächert, dass sogar ein Gesundheitsfanatiker etwas Passendes findet. Beim Lieferservice bestellen liegt heute zudem voll im Trend.

Über den Tellerrand schauen

Die Aussage, dass Lieferessen immer ungesund sind, stammt meist von den Personen, die sich in den letzten Jahren nicht mit den Lieferdiensten befasst haben. In der Tat gab es vor knapp zehn Jahren beinahe nur Fastfood auf Bestellung. Fettige Pizzen, Pasta, Döner oder Jägerschnitzel – das waren die Speisen, die jeder Lieferdienst anbot. Salate wurden gerade einmal als Beilage geführt oder beschrieben das einzelne Salatblatt, welches auf dem Schnitzel zu liegen kam. Die Anforderungen haben sich jedoch geändert und wer heute einmal in die Speisekarten des Lieferservice schaut, wird sich wundern. Jeder Italiener, Türke oder Grieche bietet frische Salatteller oder reine Gemüseplatten an. Fitnessteller, Obstsalate oder vegetarische Kost ist weit verbreitet und lässt sich durchaus auf Bestellung nach Hause liefern. Wer sich täglich beliefern lassen möchte, kann zum „Essen auf Rädern“ greifen. Diese Angebote betrafen früher ausschließlich Senioren, die sich nicht allein versorgen konnten. Die Mahlzeiten variieren täglich und lassen sich meist eine Woche im Voraus festlegen. Und die Lieferdienste beliefern heute sowohl Senioren als auch Firmen und Privatpersonen.

Echte Frühlingsrollen und gebratene Nudeln

Gerade bei Lieferdiensten aus dem asiatischen Raum lassen sich gesunde Speisen finden. Chinesische Lieferdienste überraschen mit einer unglaublichen Vielfalt, bei der Gemüse, Fisch und fettarme Gerichte an oberster Stelle stehen. Chinesisch bestellen muss also nicht ungesund sein. Die Preise der einzelnen Speisen unterscheiden sich kaum von den gängigen Kosten, die eine Bestellung bei einem Italiener oder deutschen Imbiss entstehen. Es lohnt sich, einmal neue Lieferdienste auszutesten.

Hallo! Ich bin Martin, liebe Essen und Kochen, interessiere mich für Ernährung, Gesundheit, Diäten und Sport, schreibe gerne und teile meine Erfahrungen auf dieser Seite mit Dir :)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.