Pausen bei Trennkost – möglich oder problematisch?

By  |  1 Comment

Wer sich vorgenommen hat, den Kilos endlich den Kampf anzusagen, der muss sich selbstverständlich auf eine Ernährungsumstellung einstellen.

Trennkost ist eine der möglichen Varianten, die hier gewählt werden kann. Entgegen einer herkömmlichen Diät handelt es sich hierbei um eine richtige Umstellung der Ernährung, bei der man auch bleiben kann und nicht wie bei vielen Diäten nach einiger Zeit wieder in die alten Verhaltensmuster fällt. Doch wie verhält es sich, wenn dann die Feiertage kommen? Die gesamte Familie ist im Haus, er werden festliche Essen serviert und vieles mehr. Kann man in einem solchen Fall dann einfach eine Pause von der Trennkost machen oder ist es problematisch, da man auf diesem Weg sehr schnell wieder in sein altes Muster verfällt?

Disziplin ist wichtig

Natürlich wird einem keiner dazu raten, eine Pause zu machen. Aber hier kommt es ganz darauf an, wie man diese Pause gestaltet. Wer ausreichend Disziplin hat, um nach dieser Pause auch wirklich wieder weiter zu machen, der sollte sich ruhig hin und wieder eine Auszeit gönnen. Nur wer sowieso schon sehr mit der Ernährungsumstellung zu kämpfen hat, der sollte lieber keine Pause machen.

Nur kleine Ausschweifungen gestatten

Um sich nur einfach mal wieder wie alle anderen den Teller aufzutun, reicht es manchmal schon aus, sich einfach nur ein paar Kartoffeln zusätzlich auf den Teller zu legen und nur ein ganz wenig zu „schummeln“. Auf diesem Wege wird einem die Waage auch nach den Feiertagen nicht gleich auf dem schlimmsten Weg offerieren, dass man in diesen Tagen etwas geschummelt hat.

Persönlichkeit zeigen!

Wenn man selbst stark genug ist, um auch vor den anderen dazu zu stehen, dass man sich auf die Trennkost eingestellt hat, ist es vielleicht gar nicht nötig, eine Pause zu machen. Viele werden dem persönlichen Statement und der Stärke, die dazu gehört sicherlich mit einer großen Menge Respekt entgegen kommen, was einem das Durchhalten während der Feiertage ganz sicher vereinfachen wird.

Hallo! Ich bin Martin, liebe Essen und Kochen, interessiere mich für Ernährung, Gesundheit, Diäten und Sport, schreibe gerne und teile meine Erfahrungen auf dieser Seite mit Dir :)

1 Comment

  1. lc_man

    10. Februar 2015 at 21:24

    Ich lebe seit 2 Monaten nach dem Trennkost-Prinzip (und verzichte zusätzlich auf Weißmehl und zuckerhaltige Getränke, jedoch trinke ich beispielsweise Wein weiterhin). Ich habe in dieser Zeit 8 Kilo verloren. Drei mal während dieser 2 Monate habe ich mir „Aussetzer-Tage“ erlaubt, mit Pizza, Torte und Eiskrem. An keinen der Tage habe ich dadurch abgenommen. Also meine ich, man kann und soll sich solche Tage ruhig mal erlauben.

    Angenehmer Nebeneffekt: An einem der Tage habe ich Schweinebraten mit Knödel gegessen und wurde dadurch daran erinnert, dass sich bei Trennkost-Ernährung der Magen nie anfüllt, als hätte man gerade Steine verschluckt 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.